Das Supertalent 2011: Dergin Tokmak tanzt mit seinen Krücken

Er tanzt auf seinen Krücken. Dergin Tokmak hat Kinderlähmung bekommen und ist seit dem Gehbehindert. Er wuchs in der Türkei auf, dort gab es noch kein Mittel gegen diese Krankheit. Der kleine Dergin wusste sich zu helfen und lernte schon früh auf den Händen zu laufen. Er hat sich halt durchgekämpft. Irgendwann hat er begonnen Musik zu mögen und angefangen sich zur Musik zu bewegen. Am Boden oder auf den Krücken macht er Dinge die andere auf zwei Beinen nicht umsetzen können. Mal sehen wie das aussieht? Hat er wirklich Talent als Tänzer? In der Jury sitzt Motsi Mabuse, die kann das sehr gut beurteilen.

Das was er dann auf der Bühne zeigte war tatsächlich einzigartig und von einer ganz besonderen Faszination. Man hatte schnell vergessen, dass er eigentlich eine Behinderung hat, denn die Krücken wirkten wie sein Instrument etwas besonders tolles zeigen zu können. Tolle Bewegungen und ein tolles Gespür für die Musik! Aber was sagt die Jury?

Dreimal JA!

Dergin Tokmak (37) aus Augsburg/ Bayern Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius