Das Supertalent 2011: Hilda Breer die Opern-Oma der Herzen

Hilda Breer ist junge 80 Jahre alt und wurde von ihrer Tochter bei Das Supertalent 2011 angemeldet. Hilda hat ihr ganzes Leben mit Musik verbracht. Sie begann bereits mit sechs an zu singen, hat Musik studiert und auch im Chor gesungen, als Solistin natürlich. Die charmante Seniorin wurde in Argentinien geboren und wollte in ihrem Leben nie heiraten, sie wollte ihre Freiheit haben. Hilda Breer wollte immer nur singen, doch die schwere Krankheit ihres Sohnes hat sie davon abgehalten die eigenen Träume zu leben. Hilda litt ebenfalls unter der Schizophrenie ihres Sohnes und verlor darunter ihre Stimme, sie konnte einfach nicht mehr singen.

Hilda Breer freut sich sehr bei „Das Supertalent“ für Dieter Bohlen zu singen. Hilda ist bekannt, dass Dieter seine Mutter sehr ehrt und deshalb betritt sie die Bühne auch ganz unerschrocken. Allein für ihr Alter erntete sie schon stürmischen Applaus. Sie wirkte nicht nur nett, sie war auch wahnsinnig niedlich.

Hilda sang eine Arie! Hilda fühlte eine Arie. Hilda hat Stimme! Ihre Tochter hat sie völlig zu recht angemeldet. Natürlich keine jugendliche Stimme mehr, aber klar und deutlich sang sie mit wahnsinnigem Gefühl und echter Hingabe.

Was sagt die Jury zu dem mehrsprachigen Auftritt? Motsi Mabuse, Sylvie van der Vaart und Dieter Bohlen wagen sich doch nicht NEIN zu sagen, oder? Dreimal JA!

Hilda Breer bei Das Supertalent 2011