Emma Stone: Tom Hanks sorgt für tiefe Ehrfurcht

Es ist kein geringerer als Tom Hanks der vor einigen Tagen Emma Stone aus den Schuhen kippen ließ. Der smarte Schauspieler hat den amerikanischen Traum erlebt. Vom Pagen in einem Hotel zum Multimillionär, einem der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods. Genau diese Karriere kann auch Kollegen die Ehrfurcht in den Körper treiben. Gegenüber dem Magazin „Stylist“ erzählt Emma Stone wie es dazu kommen konnte.

„Ich versuche mich zu entspannen und bin jetzt auch ganz gut dabei. Ich flippe nur noch aus, wenn ich nicht vorbereitet bin. Wenn ich überrascht werde, kann ich mir nicht helfen; ich schnappe nach Luft. Ich habe tatsächlich wegen drei Leuten geweint, weil ich so überwältigt von ihnen war: Cameron Crowe, Lorne Michaels und Tom Hanks“, verriet Emma Stone. „Tom hat es zum Glück nicht gesehen. Ich habe mich umgedreht und bin weggerannt und er würde es nur wissen, wenn er dieses Interview liest. Bei Cameron Crowe habe ich allerdings vor ihm geweint, als ich seine Hand schüttelte – wie peinlich.“

Ist aber doch auch kein Wunder, denn gerade wenn man sich die Leistungen dieser Männer anschaut, dann kann einem schon mal das eigenen Gefühl überwältigen. Alles gut Emma!

Emma Stone: Tom Hanks sorgt für tiefe Ehrfurcht - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*