In Time: Trailer und Inhalt zum Film mit Justin Timberlake

In dem neuen Film mit Justin Timberlake, “In Time – Deine Zeit läuft ab” wird dieser zum ersten Mal in einer Actionrolle auf der Leinwand zu sehen sein. Das Justin in rührenden Romanzen, heissen Bettszenen und in ernsthaften Dramen überzeugen konnte, das haben wir alle gesehen, aber taugt er auch als Actionheld? Justin Timberlake spielt Will Salas in Andrew Niccols (“Gattaca”) neuem Actionthriller “In Time” und jeder kann sich seine Meinung ab dem 01.12.2011 selber bilden.

Der Film versetzt den Zuschauer in eine Welt, in der die offizielle Währung Geld durch Zeit ersetzt wird. Mit 25 Jahren hören die Menschen auf zu altern. Sie sind genetisch so ausgestattet, dass sie nur noch ein Jahr lang überleben können, es sei denn sie schaffen es, sich einen Ausweg zu erkaufen. Die Reichen können sich Tausende von Jahren und somit ewige Jugend und Unsterblichkeit erkaufen, während die Armen betteln, leihen und Minute für Minute stehlen, nur um den Tag zu überstehen.

In dieser Welt ist Will Salas (Justin Timberlake) einer der weniger Glücklichen. Jeden Tag erwacht er mit nicht mehr als 23 Stunden auf seiner tickenden Lebensuhr und seine Zeit läuft ab. Jeden Tag muss er genug Zeit verdienen, um den nächsten Morgen zu erleben. Als jedoch ein reicher Fremder in sein Leben tritt und kurz darauf stirbt, wird Will fälschlicherweise des Mordes bezichtigt. Plötzlich ist er auf der Flucht – zusammen mit der attraktiven Geisel Sylvia (Amanda Seyfried).

Von jetzt an leben die beiden von Minute zu Minute, und ihre Liebe wird zum wichtigsten Instrument im Kampf gegen das korrupte System.

Justin Timberlake in In Time Foto: (c) 2011 Twentieth Century Fox

Justin Timberlake über “In Time”: “Als ich das Skript zum ersten Mal gelesen habe, haben mich die Charaktere und die Geschichte sofort gefesselt. Eigentlich ist Will der klassische Anti-Held, ein ganz gewöhnlicher Typ, der gezwungenermaßen zum Helden wird und sich unglaublichen Heraus-forderungen stellen muss …”

Kinostart: 01.12.2011

[media id=189 width=468 height=384]