Robert Pattinson: Taylor Lautner setzte ihn mächtig unter Druck

Wenn man am Set von Twilight arbeitet, dann hat man wahrscheinlich eher verdammt großes Problem, denn zwischen all den schönen Menschen will man doch nicht wie ein verfaulter Apfel aussehen. Natürlich muss sich ausgerechnet Mr. „Sexiest Man Alive“ Robert Pattinson keine Sorgen darum machen, aber welche Überraschung, er hat doch! Gerade bei schönen Menschen fällt es ab und an schwer zu verstehen wenn sie an sich und ihren Körpern herumkritisieren, doch neben Taylor Lautner in einen Six-Pack-Contest zu geraten ist für keinen Mann lustig.

„Der Körper, den meine Rolle erfordert, ist eine große Herausforderung. Ich habe immer wieder gedacht: Ok, das ist jetzt das letzte Mal, dass ich so einen Sixpack habe. Sechs Monate habe ich total geschuftet und als wir endlich diese Sexszene im Kasten hatten, habe ich nur noch eins gedacht: ‚Zeit, etwas zu essen!'“ Was für tolle Worte für Bewegungs-Legastheniker wie mich, danke Robert! „Man muss sich immer Gedanken darüber machen, wie man aussieht und das war neu für mich. Aber als ich gesehen habe, wie sich Taylor für die Filme abgerackert hat dachte ich, dass man das von mir auch erwartet. Und so habe ich mir tatsächlich dauernd überlegt, an welcher Stelle man am besten Muskeln aufbaut.“

Schön, dass sich auch ein Robert Pattinson ab und an nicht wohl in seiner Haut fühlt … aber sollte ich jetzt besser mal trainieren gehen … ein One-Pack hat doch auch Vorteile, oder?

Robert Pattinson - 2010 Los Angeles Film Festival - "The Twilight Saga: Eclipse" Los Angeles Premiere Foto: (c) Tina Gill / PR Photos