X Factor 2011: Die großen Vier sind gewählt!

Nach einer langen Nacht voller Beratungen zwischen Mimi und Till Brönner werden am nächsten Tag die vier Kandidaten verkündet, die in die Live-Shows kommen werden. Als erste stellt sich Gladys Mwachiti dem Urteil. Sie ist auch die erste, die Till mitnimmt. Auch wenn sie mehr aus sich herausgehen muss. Sie ist überglücklich. Frederik wird ins Kaminzimmer gebeten und kann es kaum noch aushalten. Laut Till ist er ein schwieriger Fall gewesen. Er wirkt zu wenig angrifslustig und wird nicht weiterkommen. Für Rufus ist X Factor seine letzte Chance. Er will auch nicht an ein Scheitern denken. Daher ist seine Anspannung auch sehr groß. Till sieht in ihm einen Spätzünder und doch nimmt er Rufus Martin mit. Der kann es zuerst kaum glauben und dann ist sein Glück grenzenlos.

Sara will es kurz und schmerzlos. Die Brasilianerin hat bei der starken Konkurrenz keine Chance, meint Till. Sie geht mit einem Lächeln. Nervenbündel Mario Loritz möchte am liebsten gar nicht zu Till. Doch es führt kein Weg dran vorbei. Till hat Bedenken wegen Marios Scheu vor der Öffentlichkeit und nimmt ihn nicht mit. Mario ist geschockt und hat Tränen in den Augen. Und ich ehrlich gesagt auch.

Volker Schlag, der als nächstes drankommt, fühlt sich wie benommen, als er sich stellt. Till spricht Volkers Alter an, das doch schon etwas fortgeschritten ist. Er glaubt allerdings an den 43jährigen. Volker ist dabei und weint vor Erleichterung! Wer wird Nummer vier werden. David oder Sven? Beide sind unsicher und beide kommen gleichzeitig zu Till ins Zimmer. Sven ist laut Till ein sensationeller Sänger und Vollprofi. Doch auch David ist trotz seines seriösen Jobs ein Talent. Sven wirft der Mentor seinen Patze beim letzen Vorsingen vor.

Doch David Pfeffer steigerte sich und Till sieht in ihm mehr Potential. David ist Nummer vier. nun sind die Kandidaten von Till Brönner vollzählig und wir können gespannt auf die Life-Schows sein! Rufus, Volker, David und Gladys sind die „schottischen Kampfmaschinen“.

David Pfeffer bei X Factor 2011 Foto: (c) VOX / Bernd-Michael Maurer