Das Supertalent 2011: Carsten Bernhard von Vater betrogen, von Jury gemocht!

Carsten Bernhard (40) hat eine ganz große Leidenschaft, er singt. Carsten fühlt sich gar nicht wohl in seiner Haut. Er hat auf der rechten Seite ein Glasauge und auch sonst findet er, dass er extrem verbraucht aussieht. Er wurde durch sein Leben komplett aus der Bahn geworfen. Sein Vater hat ihn nicht nur enttäuscht sondern auch immer wieder betrogen und belogen. Wegen des großen Frustes hat er gegessen was das Zeug hält und bringt genau deshalb deutlich zu viel auf die Waage. Er will bei „Das Supertalent“ allen beweisen was eigentlich in ihm steckt.

Der Augsburger will heute klassischen Gesang präsentieren. Seine Sprechstimme lässt eigentlich nichts Gutes erahnen. Dieter Bohlen erkundigt sich nach den Dingen in seinem Leben und muss sich anhören, dass er eine große Liebe hatte die dann mit seinem Vater in die Kiste gesprungen ist. Der eigne Vater spannte ihm die Freundin aus. Dieter Bohlen ist der Meinung, sie war es dann auch nicht Wert.

„Nessum Dorma“ ist ein starkes Stück und auch „Amazing Grace“ hat er vorbereitet. Das Publikum will als erstes „Amazing Grace hören, na hoffentlich packt Carsten Bernhard das! Was er da abliefert wird von Dieter Bohlen gleich ab gewunken, das war wohl nix! Klappt es mit „Nessum Dorma“ besser? Deutlich besser! Aber ein Supertalent? Er steigerte sich im Laufe seines Auftrittes so enorm, das Publikum hat ihn gemocht.

Motsi Mabuse fand es für „Das Supertalent“ nicht gut genug. Sylvie van der Vaart hat Carsten auch gemocht, aber für die Show hat es nicht gereicht. Dieter Bohlen fand es dann auch nicht ausreichend. Die drei haben ihn sehr gemocht, aber auch er fand es nicht gut genug. Dreimal lieber JA aber doch NEIN!

Carsten Bernhard

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.