Ricky Martin: Erfolgreiche Schritte zur Homo-Ehe?

Offenbar schreitet Ricky Martin voran in seiner Absicht seinen Freund Carlos Gonzalez zu heiraten. Der puerto-ricanische Sänger kämpft schon länger für die Möglichkeit in seinem Heimatland einen Mann heiraten zu dürfen. Was in vielen Köpfen schon lange als normal gilt ist in seiner lateinamerikanischen Heimat noch nicht möglich. Gerade erst in diesem Jahr ist es im Bundestaat New York durchgesetzt worden, doch wie lange Ricky Martin noch kämpfen muss steht in den Sternen. Nun scheint das Paar allerdings einige wichtige Schritte unternommen zu haben den Wunsch wahr werden zu lassen.

Ricky Martin hat laut der spanischen Zeitung „El País“ die spanische Staatsbürgerschaft beantragt, um seinen spanischen Freund heiraten zu können. Das Paar ist übrigens schon seit vier Jahren glücklich miteinander. Laut „The Associated Press“ wurde ihm die Staatsbürgerschaft auch schon zugesprochen und er durfte sogar auch seine puerto-ricanisch und US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten. Offenbar will man auf spanischem Grund heiraten, der Staat erlaubt die gleichgeschlechtliche Ehe bereits seit 2005.

Was für die beiden ein Gewinn sein könnte ist für die homosexuelle Gemeinde auf Puerto Rico ein schwerer Verlust, denn sollte Ricky Martin seinen Plan weiter verfolgen, dann gehen viele davon aus, dass er seinen Kampf um einen Gleichberechtigung in seiner Heimat aufgegeben hat. „Wir könnten nach Spanien gehen um zu heiraten, wir könnten nach Argentinien gehen“, sagte Martin in der US-Talkshow von Larry King im September 2010. „Aber warum müssen wir es woanders tun? Warum kann ich es nicht in meinem Heimatland tun? Ich will kein Mensch zweiter Klasse mehr sein. Ich zahle ja meine Steuern. Wieso kann ich also dieses Recht nicht haben?“ Hat er aufgegeben und heiratet nun doch in Spanien?

Ricky Martin in Concert at the American Airlines Arena in Miami Foto: (c) A. Gilbert / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.