Rihanna von eigenen Fans ausgebuht

Sie hat unzählige Fans und vertraut diesen eigentlich auch. Erst vor kurzem berichtete ich bei LooMee TV, das R’n’B-Sängerin Rihanna mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu einem ihrer Konzerte gefahren ist und mitten in den Massen ihrer Fans war. In Deutschland warten die Fans bereits auf Rihanna, um ihrem Star ganz nahe zu sein. Jedoch machte sich die 23-jährige Sängerin etwas unbeliebt und zwar bei ihren Fans in London.

Bei einem Konzert in London warteten tausende Fans auf Rihanna, doch die ließ ihre Fans regelrecht sitzen. Wie auch bei dem Konzert letztes Jahr in Oberhausen. Hier kam die R’n’B-Sängerin ebenfalls viel zu spät. In London mussten ihre Fans eine Stunde mit der Verspätung leben bis Rihanna auf die Bühne trat. Die Konzertbesucher waren stinksauer und buhten die 23 Jährige erstmal aus. Letztes Jahr in Oberhausen war es genauso: Die Fans hatten hier zuvor Bierbecher aus Plastik auf die Bühne geworfen und Rihanna beim Anfang ihres Konzerts zunächst ausgebuht.

Während des Konzertes in London legte sich die Stimmung dann etwas. Es wurde mitgesungen, teils getanzt, aber die Fans waren immer noch wegen der langen Verspätung sauer und enttäuscht. Gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“ berichtete ein Insider: „Die Fans waren alles andere als begeistert. Vor allem weil ihr Auftritt, als sie dann endlich auf die Bühne stand, nur halbherzig war.“ Das hat Rihanna aber auch mal besser hinbekommen. Vielleicht hatte die R’n’B-Sängerin nur ein schlechten Tag.

Justin Timberlake - "In Time" UK Premiere - Arrivals - Curzon, Mayfair - Lontson, UK Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.