Robert Pattinson: Der Druck steigt!

Ruhm und ein gewisser Bekanntheitsgrad verändern ein ganzes Leben. Schauspieler Robert Pattinson kann ein Lied davon singen. Seit er der Star der „Twilight“-Serie ist, kann er nicht einmal mehr zum Bäcker um die Ecke gehen, ohne eine Volksauflauf von kreischenden Fans zu verursachen. In meinen Augen kein schönes Leben. Das scheint dem 25jährigen auch immer mehr klarzuwerden. Im Interview mit „showbizspy.com“ klagt er sein Leid über den Alltag eines Stars: „Ich hasse Filmsets. Ich bin immer von Sicherheitsleuten umgeben, bin andauernd allein und weiß somit noch nicht mal die Namen meiner Mitarbeiter. Ich würde viel lieber mit der Crew in scheußlichen Hotels absteigen und mich unter sie mischen. Das geht aber nicht, da ich mich aus Sicherheitsgründen vom Team fernhalten muss.“

Was für ein Leben für Robert Pattinson, der eigentlich ein sehr kontaktfreudiger Mensch ist und gerne mit seinen Leuten feiern geht und spaß hat. Aber das Leben eines Filmstars ist nun mal kein Zuckerschlecken und es ist eher zu vermuten, dass der Hype um den Engländer noch weiter zunimmt und sein eh schon völlig beengtes Privatleben noch mehr beschnitten wird. Da bleib ich doch lieber ein kleines Würstchen und kann machen, was ich will!

Robert Pattinson - "Water for Elephants" Berlin Premiere - Arrivals - Sony Center

Foto: (c) Martin Boose / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.