Robert Pattinson und der Kampf mit den Kontaktlinsen

Wenn so Megastars auf Werbetour für einen Film gehen, dann erfährt man zum Glück eine ganze Menge Geschichten über die Arbeit am Set. Bei den Stars aus Twilight kommt hinzu, dass sie gerade ein Stück Filmgeschichte beendet haben und da ist natürlich jede Geschichte interessant. Robert Pattinson hat sich nun den Fragen des Magazins „Look“ gestellt und die wollten wissen was er denn an Twilight ganz bestimmt nicht vermissen wird. Seine Antwort war dann erfreulich ausführlich, denn was er am meisten gehasst habe seien die Kontaktlinsen gewesen die er für die Rolle des Edward Cullen tragen musste.

„Ich werde die Kontaktlinsen nicht vermissen, sie waren schmerzhaft. Ich habe an meiner Rolle gemocht wie verständnisvoll Edward war, das er der ‚alten Schule‘ angehörte, das werde ich vermissen. Jeder am Set hatte den Bogen raus wie man die Linsen einsetzt. Ich brauchte zwei Helfer die mich nach unten drückten, weil ich es selber nicht schaffte. Es ist so peinlich für mich, auch nach so vielen Jahren habe ich es nicht geschafft.“

Jeder der selber schon einmal Kontaktlinsen getragen hat, der weis das es nicht immer einfach ist sie einzusetzen, aber wenn zwei Helfer Robert Pattinson die Linsen einsetzen, dann ist das wahrscheinlich vor allen Dingen ein lustiger Anblick. Davon würd ich gerne mal ein Bild sehen!

Robert Pattinson und der Kampf mit den Kontaktlinsen - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.