TV total Turmspringen 2011: Fabian Hambüchen dominiert Wettbewerb

Gestern konnten wir bei ProSieben wieder mehr oder weniger ansehnliche Körper in mehr oder weniger attraktiven Bewegungsabläufen betrachten. Stefan Raab hatte zum TV total Turmspringen 2011 geladen und alle sind gekommen. Doch nur einer der „Athleten“ setzte sich im Kampf um den Preis durch. Fabian Hambüchen, sowohl sportlich als auch optisch eine Vorweihnachtspraline. In der Olympia-Schwimmhalle in München lag Hambüchen nach der Quali im Einzelspringen zwar nur auf dem zweiten Rang, aber der zu dem Zeitpunkt Führende Daniel Aminati konnte den Vorsprung im Finale nicht halten. Den dritten Platz im Einzelspringen belegte Patrick Nuo.

Weil natürlich so ein Sieg im Einzelspringen ja nur der Sieg im halben Wettbewerb wäre, hatte Hambüchen auch im Synchronspringen die Nase vorn. Fabian sprang gemeinsam mit Beachvolleyballspieler Jonas Reckermann zum zweiten Sieg an diesem Abend.

Natürlich gilt unser ganzer Respekt aber auch den Teilnehmern die zwar keinen Sieg errangen, aber durchaus spektakuläre Sprünge geboten haben. Rebecca Mir, DSDS-Sieger Thomas Godoj, Dschungelkönig Peer Kusmagk und „Topmodel“-Trainer Jorge Gonzalez wussten zu begeistern.

Foto: (c) ProSieben / Willi Weber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.