Wetten, dass …?: David Garrett toppt Klassik Wette von 1991

In der Wette 1991 konnte der Wettkandidat anhand von Violinen Solis die Spieler erkennen und gewann damit. Nun versucht Pop-Klassik Sternchen David Garrett das zu toppen und wird an 30 Sekunden langen Auszügen Geiger, Dirigent und die Geige herauszufinden. Vier von fünf sind gefordert und der deutsche Geigenvirtuose schafft es trotz seiner Nervosität und den eiskalten Händen alle direkt zu erkennen. So heimst er sich nicht nur den Respekt von Publikum und Coach-Prominenz ein, sondern auch den Respekt des bald scheidenden Moderators und des alten Wettkönigs.

Zum Abschluss wechselt David dann doch wieder die Seite und zeigt sein Können als Geiger und nicht nur als Ratefuchs. Thomas Gottschalk darf den von Garrett extra mitgebrachten Taktstock schwingen und das junge Orchestra dirigieren. Es zeigt sich mal wieder, dass der Deutsche ein Meister an seinem Instrument ist und er mit seinem jungen, rockigen und extravaganten Stil auch die alten Meister für das jüngere Publikum interessant macht. Respekt.

David Garrett bei Wetten dass 2009

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.