X Factor 2011: BenMan machten Freude mit „Stand By Me“ von Ben E. King

Die beiden Brüder die die Herzen kleiner Mädchen zum Schmelzen bringen. Die beiden fühlten sich von Das Bo durchaus persönlich beleidigt. BenMan hatten nicht das Gefühl das der Rapper ihren Auftritt beurteilen wollte sondern sie einfach nur persönlich fertig machen wollte. Sarah Connor fand die Worte dann auch nicht wirklich passend. Zwei Bergjungs beim Sport zu beobachten war jetzt nicht gerade spannend, außer natürlich dem sexy Sportdress von Sarah Connor die mitmachte. Benjamin Frei musste sich sogar ein wenig übergeben weil er vor dem Sport nichts gegessen hatte. Natürlich bleibt die Frage weshalb Sarah Connor die beiden in so ein Bootcamp geschleppt hat. Benjamin hat auf ganzer Linie versagt, zumindest beim Sport, er hätte nicht von sich gedacht, dass er so eine „Pussy“ ist.

Mit ihrem heutigen Titel „Stand By Me“ von Ben E. King können sie eigentlich in ihrer Zielgruppe nichts falsch machen. Der Song geht direkt ins Ohr, ist nicht schwer zu singen und man kann sich lustig dazu bewegen. Die Songauswahl war echt gut! Das Styling der Brüder sitzt auch, da können die Mädels wieder anrufen und SMS schicken!

Till Brönner hatte Spass aber fand eigentlich nichts Gutes an dem Auftritt. Das Bo fand es besser als beim letzten mal fand aber weder den gesang noch die Show gut. Sarah Connor lobte natürlich ihre Jungs!

BenMan in der vierten Live Show von X Factor