X Factor 2011: Rufus Martin heute ohne Gefühl?

In der letzten Live-Show hat er mich wieder berührt. Rufus Martin ist ein wahrer Künstler. Er hatte sich in der letzten Woche allerdings hauptsächlich darüber gefreut, dass sein Vater auch im Studio war. Die beiden Männer nutzen auch noch die Chance Köln zu erkunden. Natürlich durfte da ein zünftiges Kölsch nicht fehlen. Rufus und sein Vater schienen eine verdammt gut Zeit zu haben.

Rufus Martin (35) wird heute „Hero“ von Enrique Iglesias singen. Der Titel löst bei ihm echte Gefühle aus, denn er hat sich schon so oft unsterblich verliebt, ganz genau so oft wie er untröstlich am Ende war wenn die Beziehung ein Ende gefunden hatte.

Im ersten Augenblick war ich heute von Rufus Martin ein wenig enttäuscht, denn seine Stimme erschien mir für den Titel zu hoch, doch dann setzte er zum Refrain an. Man, der Rufus kann echt singen. Es war eine eigene Version an die man sich etwas gewöhnen musste, doch er brachte die Töne sauber auf die Bühne. Schade nur, dass er so wenig Gefühl gezeigt hat. Was sagt die Jury zu seiner Leistung?

Sarah Connor war ganz begeistert von der kleinen Rampensau die in den Proben immer verdammt wenig zeigt. Das Bo fand den Refrain und die kraftvollen Passagen verdammt gut, die ruhigeren Stellen hätte man ein wenig besser machen können. Till Brönner machte natürlich Werbung für Rufus!

X Factor 2011: Rufus Martin heute ohne Gefühl? - TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.