Gwen Stefani: Schminken im Auto?

Na hoffentlich zieht sie sich nicht bei voller Fahrt den Lidschatten nach. Die Sängerin Gwen Stefani heizt mit einem Zitat gerade die Diskussion um „Schminken hinterm Steuer“ an. Was man nicht alles im Auto zu erledigen hat wenn man gerade unterwegs ist. Schnell noch ein Telefonat, einen Snack einwerfen, eine SMS versenden und die Antwort lesen und evtl. noch auf einem Zettel die Zieladresse abgleichen mit der Eingabe ins Navi, da ist man schnell überfordert wenn man auch nicht fix das Make-Up kontrollieren muss. Ach ja, auf den Verkehr achten wir dann natürlich ganz nebenbei auch noch.

Gegenüber dem Magazin InStyle UK sagte Gwen Stefani: „Mit 17 hat mir meine Oma ein Paket mit unterschiedlichen Lippenstiften geschenkt und einer davon war burgunderrot. Ich habe ihn ausprobiert, schaute in den Rückspiegel und sagte: ‚Das sieht gut aus.‘ Ich habe ihn seitdem immer getragen. Ich trage jeden Tag Make-up, sogar, wenn ich nirgends hingehe.“

Na, wir gehen mal davon aus, dass Gwen nicht gerade auch damit beschäftigt war das Fahrzeug zu steuern, wäre auch mit 17 nicht zwingend legal, oder?

Gwen Stefani - "In the Land of Blood and Honey" Los Angeles Premiere Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.