Peter Maffay beendet Zusammenarbeit mit Rapper Bushido

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Rock-Musiker Peter Maffay hat seine Zusammenarbeit mit Rapper Bushido mit sofortiger Wirkung beendet. Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Nachdem er dem Berliner Musiker am 10. November den „Bambi“ für Integration überreicht und danach einen Song („Erwachsen sein“) aufgenommen hatte, entschloss er sich jetzt zu diesem Schritt, gab eine öffentliche Erklärung heraus: „Die Entwicklung der letzten Tage, die Positionierung und die Argumentation von Bushido und Sido in der Öffentlichkeit zwingt mich, aus dem gemeinsamen Projekt auszusteigen. Dies bin ich mir selbst, meinen Freunden, meinen Partnern und Fans schuldig.“

In der „Bild“-Zeitung erklärte Maffay: „Bushido hat seinen Worten leider keine Taten folgen lassen. Solange er immer noch seine Inhalte, etwa gewaltverherrlichende Videos transportiert, kollidieren unsere Standpunkte extrem.“ Maffay weiter: „Ich dachte, er macht Ernst. Er hätte zwei Dinge klipp und klar sagen müssen. Erstens: Ich werde so was in Zukunft nicht wiederholen. Zweitens: Ich werde dafür sorgen, dass diese diskriminierenden Inhalte vom Markt kommen.“ Er habe Bushido einen Brief geschrieben, ihm seine Entscheidung mitgeteilt: „Er hat mich lediglich wissen lassen, dass er dies zur Kenntnis nimmt.“

Peter Maffay beendet Zusammenarbeit mit Rapper Bushido - Promi Klatsch und Tratsch
Foto: Peter Maffay, Sony/Andreas Ortner, Text: dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.