The Voice of Germany: Behnam Moghaddam bringt die Tränen zum Fließen!

Wer wird weiterkommen und für wen endet es hier? Man könnte schon fast sagen, dass das egal ist, denn großartige Stimmen und Talent haben alle! Umso schwerer ist es, nun noch einmal herauszufinden, wer gehen muss und wer noch ein Quäntchen besser ist. Eine schwere Aufgabe für die Coaches und eine falsche Entscheidung kann den Sieg des gesamten Teams kosten. Das merkt auch nun Nena. Fanel Cornelius und Behnam Moghaddam müssen nun zeigen, wer das Team nach vorne bringt. Der Tabaktester und der Paketzusteller werden „Tears in Heaven“ von Eric Clapton performen und das kommt den beiden Jungs sehr gelegen. Gefühle pur!

Schon bei den Proben waren sie ein Herz und eine Seele. Doch Konkurrenten sind sie trotzdem. Für Behnam ist es endlich eine Chance, nach oben zu kommen. Fanel sieht es ebenso. Und das ist soo gut! Ein geniales Duett mit einem Lied, dass den beiden Schmusern wie auf den Leib geschneidert ist! Boss Hoss kämpfen mit den Tränen und ich sage, dass das hier der bisher gefühlvollste Auftritt der Show ist. Aber wer hier nun der Bessere ist, kann ich nicht sagen. Damit liegt die Entscheidung bei Ponyhof-Mutter Nena. Da will ich nicht tauschen! Xavier ist gerade von Behnam sehr angetan, doch Fanel ist sein Favorit. Boss Hoss können sich nicht entscheiden. Rea gefällt der interessante Benam besser. Er ist für ihn „besonderer“. Nena muss sich aber entscheiden und nimmt Behnam! Der kann es kaum fassen, nun in den Life-Shows zu singen. Nix mehr mit Tabak testen!

Fanel und Behnam im Battel