The Voice of Germany: Charlie Waldschmidt verliert mit undankbarem Song gegen Paradiesvogel C. Jay

Nun schicken die Cowboys von The BossHoss ihre nächsten Kandidaten in den „The Voice of Germany“-Ring. Dazu auserkoren sind diesmal C. Jay und Charlie Waldschmidt mit dem Burner „Kids“ von Robbie Williams und Kylie Minouge. Die sympathische, aber schüchterne Charlie hat sich mit einem Klavierauftritt in diese Runde geputscht, während Paradiesvogel C. Jay ebenfalls drei Coaches für sich begeistern konnte. Beide haben ein außergewöhnliches Auftreten, wobei C. Jay neben seinen silbernen Fingernägeln eine riesen Bühnenpräsenz zeigt. Sein Auftreten ist mit 39 Jahren ein wenig zu metrosexuell und es wird sich zeigen, ob Charlie ihre Schüchternheit für diesen Auftritt beiseiteschieben kann, um zur Bühnensau zu mutieren.

Bereits bei den Proben äußerte sie ihr Unbehagen mit diesem Song, gerade beim Refrain und auch beim Auftritt zeigen sich hier die Schwächen. C. Jay hat es da bei Weitem einfacher. Er springt nur so durch die Höhen und Tiefen der Oktaven, ebenso wie er auf die Bühne gehüpft ist. Sehr beeindruckend, trotz beinahe erschlagendem Bling-Bling an seinem Outfit. Die Songauswahl ist für Charlie Waldschmidt definitiv nicht optimal gelaufen, so dass sie hier nicht punkten konnte, auch wenn Nena sie gerne auch ohne Klavier mitnehmen würde. Rea ist der Meinung, dass die Songauswahl der Cowboys nicht ausgereift war und er sich daher für C. Jay entscheiden würde. Xavier kann ihm da nur zustimmen und überlässt die Entscheidung den Jungs von The Boss Hoss, die sich nach der heutigen Performance nur für den exzentrischen C. Jay entscheiden können. Denn er hat aus der Songmisere noch das Beste rausgeholt.

The Voice of Germany: Charlie Waldschmidt verliert mit undankbarem Song gegen Paradiesvogel C. Jay - TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.