The Voice of Germany: Stefan Meyers Träume zerplatzen!

Noch wenige Plätze sind frei und so viele gute Sänger warten noch vor der Tür. Und die am liebsten eintreten will hier jemand, der es kaum erwarten kann, ganz nach oben zu kommen. Stefan Meyer ist pädagogische Hilfskraft und Hausmeisteranwärter! Ja, ihr lest richtig. Ein Anwärter! Der Typ mit dem Flokati auf dem Kopf kommt seinen drei Kindern an und die sind überzeugt, dass die Musik das einzige ist, was der Dad wirklich gut kann. Pleite, Insolvenz, es sieht echt finster aus und die Moppen müssen rangeschafft werden. Am Besten mit Musik!

Der 42jährige will mit „Angels“ punkten und es klappt aber irgendwie nicht so recht. Hell und rauh ist seine Stimme und rockig. Doch Stefan schwankt und schafft es nicht, die gefühlvolle Ballade zu verkaufen. Als er seine weinenden Kinder hinter der Bühne in den Arm nimmt, sagt er: „Wieder nichts, wie immer. Ich hab von der Musik die Schnauze voll und werde Hausmeister!“ Was soll man da noch sagen, außer: Viel Glück!

Stefan Meyer