The Voice of Germany: Julius Olschowski mit Stimme und Vitamin B weiter

Auch der nächste Kandidat möchte es noch wissen und versucht sich um einen der letzten Plätze in den Teams der Coaches. Julius Olschowski ist 22 Jahre alt und kommt aus Berlin. Angereist zu den Blind Auditions ist er alleine, um sich so bestens auf seinen Auftritt vorzubereiten. Julius hat schon eine Menge Bühnenerfahrungen und auch schon mit seinem Idol Xavier Naidoo einmal zusammengearbeitet, in sein Team würde der Berliner natürlich am liebsten. Er ist von seiner Leistung überzeugt und weiß einfach, dass sich einer der Coaches für ihn umdreht.

Na, wenn das mal nicht zu hoch hinausgegriffen ist. Julius versucht es mit dem Song „Still“ und holt damit tatsächlich als erstes Nena ab. Und dann dreht sich auch noch Xavier um. Mit dem Kommentar, dass er eine Scheiß-Leistung präsentiert hat und immer noch an dem arbeiten muss, was Xavier ihm schon einmal gesagt hat – also mit Vitamin B – kommt man auch bei „The Voice of Germany“ auch weiter. Da Julius nun die Wahl hat, will er lieber nicht mit auf den Ponyhof und lässt sich stattdessen von Xavier die Leviten lesen. Ob das für die Battles reicht …

Julius Olschowski schaut