Daniel Lopes dachte an Selbstmord

Schon im Alter von 10 Jahren entdeckte Daniel Lopes seine Liebe zur Musik. Nach Plattenverträgen und eher mäßigen Erfolg im Musikgeschäft versuchte er sich vor Jahren bei der ersten Staffel von ‚Deutschland sucht den Superstar‘ zu beweisen. Begeistert berichtet er heute noch von dem Gänsehautgefühl, dass er bei seiner ersten Autogrammstunde mit 4000 Fans hatte. Doch Dieter Bohlen’s damaliger Favorit scheiterte in den Liveshows. Trotzdem hat Daniel Lopes nach seinem Ende bei der Castingshow viel Geld verdient. Pro Auftritt bekam er bis zu 18.000 Euro nur für einen Song.

Doch dann folgte der Absturz. Daniel Lopes konnte mit den Geld nicht umgehen, gab mehr aus als er verdiente und die Auftritte brachten bei weitem nicht mehr so viel Geld ein wie vorher. Aktuell sind es gerade mal 500 Euro am Abend und die Angebote sind zu wenig um davon Leben zu können. Stolze 200.000 Euro Schulden hat der gebürtige Brasilianer heute. Das Scheitern, die Rückschläge und Misserfolge hatten eine Depression zur Folge. Der Gang zum Sozialamt fiel ihm sehr schwer. Am Ende blieb ihm nicht einmal mehr eine eigene Wohnung und er musste bei einem Freund einziehen.

Daniel Lopes gibt zu: „Am tiefsten Punkt meines Lebens wollte ich mein Leben beenden.“ Traurig für einen jungen Mann in dem so viel Potential steckt denke ich. Als nächstes steht für Daniel Lopes die Teilnahme am Dschungelcamp 2012 an. Dort will er beweisen, dass er eine große Portion Durchhaltevermögen besitzt. Wir sind gespannt wie er sich schlagen wird bei den Prüfungen.

Sänger Daniel Lopes (35)
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de