Dschungelcamp 2012: Micaela Schäfer fragt nach der Seele!

Kaum geht die arme Micaela Schäfer an den Fluss abwaschen, da planen die anderen schon das Finale. Und da hat der Nacktmulch irgendwie keinen Platz! Da sind sich nämlich mittlerweile alle einig. Tja, mehr Kleidung und weniger Möpse wären vielleicht besser gewesen…. Und dann wird es auf einmal verdammt widerlich: Kim Debkowski hat sich ihre Wasserflasche am Wassersack aufgefüllt und kommt zurück ans Lagerfeuer. Sie beschwert sich: „Das Wasser riecht ganz komisch!“ Micaela schnuppert an der Flasche: „Das riecht vermodert. Als wenn da irgendwelche Sachen drin liegen.“

Die beiden wollen der Sache auf den Grund gehen und untersuchen den Wassersack. Micaela schaut hinein: „Oh ne! Scheiße! Weißt du, was da drin liegt? Oh, ich krieg ne Krise. Da liegt ne tote Maus drin!“ Das ist wirklich verdammt ekelhaft! Die beiden fangen angewidert an zu quietschen und vor Ekel auf und ab zu hüpfen. Besonders Micaela lässt alles hüpfen und wippen… Doch das Erotik-Model kann sich schnell beruhigen: „Komm, wir müssen die raus machen!“ Sie greift sich mutig eine Essensschale, greift damit in den Sack und fischt die Maus heraus. Kim ist da weniger abgehärtet: „Ich muss kotzen. Ist das ekelhaft!“ Micaela: „Ich hab noch nie eine tote Maus gesehen! Das arme Ding. Allen geht es gut, ich glaube nicht, dass uns was passiert ist.“ Und dann buddeln Kim und Micaela der toten Maus noch ein schönes Grab. Im Baumhaus fragt Micaela nach der Seele des Nagers. Hab ich da richtig gehört? Wie skurril ist das denn? Da steht ein Mopsmodel mit Nippelbommeln und fragt im Ernst, wo die Seele der Maus nun hin ist! Was soll ich da noch sagen?

tote Maus

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.