Dschungelcamp 2012: Pinkeln und Furzen mit Martin Kesici!

Martin Kesici ist ekelig! Er redet nicht, aber er kommuniziert über seine Körperausscheidungen und restlichen Körperöffnungen. Orale Blähungen sind da sehr beliebt. Auch rumrotzen und furzen ist sehr beliebt: „Ick hab een ziehen lassen!“ „Ich finde, das ist hier wie ein Metal-Festival“, sagt er „da sind die Zustände noch schlimmer. Wenn du drei Tage im Auto pennst, nur Dixie Klos und so… Wenigstens hat man im Auto ja ein Dach über dem Kopf…“ Tja, da sieht man, was Sex, Drugs und Castingshows aus einem machen können! Und das ist nicht immer schön lieber Herr Martin Kesici.

Aber ein Mindestmaß an Benehmen muss sein. Aber wie sieht es denn mit der Kommunikation von Kim Gloss und Rocco Stark aus? Brigitte Nielsen vermutet ja, dass die beiden ein wenig verliebt ineinander sind. Aber beide sind da eher zurückhaltend. Brigitte jubelt: „Es gibt Liebessuppe!“ Was auch immer… Aber Kim ist ja nun auch Campchef und bestraft die Wildpinkler Ailton und Martin Kesici: 3 Tage spülen! Die beiden nehmen es gelassen. Martin: „Was gibt es denn für eine Strafe, wenn ich ins Camp kacke?“ Ailton meint: „In Deutschland alle Leute pinkeln auf Straße!“ Wo war der noch mal unter Vertrag?

Martin Kesici