Dschungelcamp 2012: Unwetter überschwemmt Camp

Es regnet ununterbrochen und das leider auch sehr stark. Im Regenwald ist es halt normal, dass es dort auch mal sehr kräftig regnet, sollte man zumindest meinen. Am Ende der RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ hat man es gesehen, dass sich durch das Regenwasser ein kleiner Fluss im Dschungelcamp gebildet hatte. Die ganze Nacht hatte es dort im Osten von Australien stark geregnet und das fast ununterbrochen, wie man es den Fernsehbildern aus dem Camp einfach entnehmen konnte. Bei der „Entscheidung“, wer zur nächsten Dschungelprüfung kommen soll, sprachen beide Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach das „Regenwetter“ an. Letztes Jahr musste das Camp evakuiert werden, weil sintflutartige Regenfälle das Camp komplett überspühlt hatten.

Direkt neben dem Dschungelcamp hatte sich ein schneller und breiter Fluss, der sich durch das „Regen-Unwetter“ in der Nacht gebildet hatte, ausgebreitet. Noch am Freitag planschten in dem kleinen „Badesee“ Rocco Stark und Micaela Schäfer nach ihrer Dschungelprüfung. Auch am morgen (08:15 Uhr Ortszeit) pünktlich zur Entscheidung, regnete es weiterhin mäßig über dem Dschungelcamp. Vorerst wird das Camp aber nicht evakuiert, kündigten beide RTL-Moderatoren an.

Sonja Zietlow und Dirk Bach
Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.