Dschungelcamp 2012: Zu viele Stars, zu wenig Betten?

Na was ist denn das für eine Planung? Immer gehen zehn Stars in den australischen Dschungel. In der ersten Woche wählen die Zuschauer den Promi aus, der zur Ekelprüfung gehen muss, in der zweiten Woche wählen sie den Gewinner der Staffel. Nach und nach sind die Namen der diesjährigen Teilnehmer durchgesickert. Und siehe da? Es gibt elf Kandidaten. Wie konnte das passieren? Hatte RTL Angst zu wenig Verrückte für die neue Staffel zu finden, dass sie lieber ein paar mehr angeheuert haben? Angeblich ist das alles gut durchdacht.

Beinahe jedes Jahr gab es einen Star der vorzeitig das Camp verlassen hat. Im letzten Jahr zum Beispiel war es Sarah Knappik, die nach massiven Mobbing der anderen Kandidaten die Flucht ergriffen hat. Zugegeben, sie war bestimmt nicht die angenehmste Mitbewohnerin die man sich vorstellen kann. Wer sitzt also auf der Ersatzbank? Bisher als Teilnehmer gehandelt werden die ’Deutschland sucht den Superstar’ Kandidaten Kim Debkowski und Daniel Lopes, Hollywoodstar Brigitte Nielsen, Nacktmodel Micaela Schäfer, Momo-Darstellerin Radost Bokel, ZDF-Moderatorin Ramona Leiß, Ex-Tic Tac Toe-Mitglied Marlene Tackenberg(Jazzy), Ochsenknecht-Sohn Rocco Stark, Fußballer Ailton, Star Search-Gewinner Martin Kesici und Zauberer Vincent Raven.

Gerüchte sagen, die junge Kim Debkowski, von ihren Fans Kim Gloss genannt, hat das Los des Reservespielers getroffen. Schade, ich hätte gerne gesehen wie sie sich im Camp schlägt.

Kim Debkowski in der zweiten Mottoshow bei DSDS 2010

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.