Katy Perry: Benutzt von den eigenen Eltern!

Seine Eltern soll man lieben und ehren. So steht es schon in der Bibel. Das dürfte Sängerin Katy Perry momentan allerdings völlig schnurz sein. Ihre Eltern haben sich ein ziemlich übles Ding erlaubt, das Katy Perry ihnen bestimmt nicht so schnell vergessen wird. Ihre strenggläubigen Eltern nutzten die Scheidung der Tochter für ihre christliche Mission. Sie warben erst einmal mit einem Schild auf dem stand „Katy Perrys Eltern“ vor ihrer Kirche für den Gottesdienst. Das allein ist schon traurig genug, aber es ging noch weiter.

Laut der britischen Zeitung „The Sun“ sagte Perrys Mom während ihrer Predigt: „Ich bin mir sicher, dass derzeit im Internet so oft über Katy gesprochen wird, damit ihr heute Abend in die Kirche geht.“ Rund 300 Gläubige wollten sich das Schauspiel nicht entgehen lassen und kamen auch promt. Das Thema des Gottesdienstes war die Scheidung der Ehe von Katy und Russell Brand, die in den Augen ihrer Eltern ein unauflöslicher Bund ist, und daher unantastbar ist.

Aber Keith Perry lies sich davon inspirieren und predigte tief bewegt von seiner Tochter und ermahnte die Gemeinde, ihre Kinder nicht zu verurteilen, nur weil sie einen anderen Lebensstil führten als ihre Eltern. Mit den Tränen kämpfend sagte er vor seiner Gemeinde: „Ich liebe meine Tochter und werde sie immer lieben. Hört auf, sie zu verurteilen und zu kritisieren. Verschließt die Tore nicht vor Euren Liebsten, vor allem nicht vor Euren Kindern.“ Schöne Predigt, Daddy. Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Aber ob das Katy Perry auch so sieht?

Katy Perry: Benutzt von den eigenen Eltern! - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*