Kevin Federline: Wegen Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus

Mit Brustschmerzen ist nicht zu spaßen und es kann tödlich enden. Gut, das sich der Ex-Mann von Britney Spears, Kevin Federline dazu entschlossen hatte, schnell eine Klinik aufzusuchen. Er wurde wegen Schmerzen im Brustbereich in ein Krankenhaus in Australien gebracht. Wie der Onlinedienst „vip.de“ berichtete, befand sich Kevin Federline gerade in der australischen Großstadt Sydney, wo er einen Dreh für eine Fernsehshow produzieren und auch durchführen wollte.

Bei dem Dreh waren noch weitere Promis dabei, die zusammen mit Kevin Federline in der Fernsehshow gezeigt werden sollten. Thema: Wie man sein Gewicht reduzieren kann. Dabei spielte Federline mit einer australischen Football-Mannschaft und trainierte. Dabei bekam er Brustschmerzen und musste mit dem Training aufhören. In der Tageszeitung „Sydney Morning Herald“ berichtete eine Sprecherin der Produktionsfirma, das Kevin Federline über Brustschmerzen klagte und ins Krankenhaus gebracht wurde. Zunächst dachte man an einem Herzinfarkt. Ärzte untersuchten den Ex-Mann von Popsängerin Britney Spears und konnten nach Untersuchungen bei Kevin Federline einen Herzinfarkt ausschließen. Vielleicht hatte er ja nur überdurchschnittlich mit der Football-Mannschaft trainiert?! Wir wünschen gute Besserung.

Kevin Federline Foto: (c) PRN / PR Photos