Autor Benjamin Lebert hungert während Arbeit an neuem Roman

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Benjamin Lebert, Autor des Erfolgsromans „Crazy“, hat während der Arbeit an seinem neuen Roman „Im Winter dein Herz“ plötzlich nichts mehr essen können. Er habe dem Gefühl nachgespürt, dass er die Welt nicht mehr aufnehmen könne, sagte der Schriftsteller dem „Zeit“-Magazin. „Ich konnte die Eindrücke und die Vehemenz der Welt nicht mehr in mich hineinlassen. Und das hatte bei mir ganz konkrete Folgen: Ich konnte buchstäblich keinen Bissen mehr hinunterkriegen“, so Lebert.

Damals sei er von einer großen Kälte erfasst worden. „Ich habe das Gefühl gehabt, die Kälte kriecht in mich hinein. Was dann auch seinen Weg in diesen Roman gefunden hat: die Frage, wie man der Kälte begegnen kann.“ Als er nur noch 47 Kilo gewogen habe, sei er in eine Klinik gegangen. Dort konnte man ihm helfen. „Ich glaube, es ist wichtig, dass man für eine Zeit herausgenommen wird aus seinem alltäglichen Leben“, so Lebert. Leberts neuer Roman „Im Winter dein Herz“ handelt von einem jungen Mann, der in eine Klinik eingewiesen wird. Dort trifft er auf Gleichgesinnte, mit denen er eine Reise durch das winterliche Deutschland macht.

Autor Benjamin Lebert hungert während Arbeit an neuem Roman - Promi Klatsch und Tratsch
Foto: Benjamin Lebert, (C) Das blaue Sofa / Club Bertelsmann, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.