DJ Ötzi goes Country – Neues Album “Simply the best” geht neue Wege

Von DJ Ötzi sind jetzt ganz neue Töne zu hören: Er hat zusammen mit den Country-Legenden von „The Bellamy Brothers“ ein neues Album „Simply The Best“ eingesungen und zwar komplett auf englisch! Gerry Friedle, so heißt DJ Ötzi eigentlich, zeigt eine neue musikalische Facette, die begeistert und verblüfft gleichermaßen. Zu hören gibt es rustikalen, amerikanischen Country-Sound in Kombination mit eingängigem Schlager- Pop. Was im ersten Moment vielleicht seltsam anmutet, ist eine gelungene Kooperation und das ausgefallenste Klang-Experiment des Jahres. Wie schon die beiden Namen der Interpreten, DJ Ötzi und „The Bellamy Brothers“ vermuten lassen, treffen dabei zwei Welten aufeinander. Doch den Musikern gelingt es gekonnt, diese zu vereinen, vielmehr: Ihnen ist es gelungen, mit ihrem Sound eine neue Welt zu erschaffen.

Auf dem neuen Album sind die größten Hits aller vereint, aber dennoch stellt es einen komplett neuen Sound auf. Denn Gerry Friedle, alias DJ Ötzi verblüfft mit einer sonoren Stimme, die in den Country-Songs warm und weich daherkommt und ihnen mit seiner bekannten rauen Klangfarbe das gewisse Etwas verleiht.

Das Album „Simply The Best“ erscheint am 23. März 2012 und vereint 15 Hits aus zweierlei Karrieren: Der Mix aus den bekanntesten Songs von The Bellamy Brothers mit den erfolgreichsten Hits von DJ Ötzi ist vielseitig und vielversprechend. Ohrwürmer wie „Sweet Caroline“, „Hey Baby“ oder „Let Your Love Flow“ sind ebenso vertreten wie erstmals die englische Version von „Ein Stern“ („Like A Star“). Doch auch Gefühle sind groß geschrieben, wenn die drei Musiker gemeinsam die Country-Balladen „If I Sad You Had“ oder „I Need More Of You“ performen.

DJ Ötzi & the Bellamy Brothers Simply the best Cover

Meiner Meinung nach ist das Album für Fans von DJ Ötzi ein Muss! Aber auch alle anderen sollten zumindest Mal reinhören, denn erfahrungsgemäss sind musikalische Experimente von bekannten Musikgrößen meist sehr hörenswert. Ein wenig erinnert mich die Nummer an Sascha, der damals mit „Dick Brave and the Backbeats“ ein ähnliches Projekt startete und fast erfolgreicher wurde, als mit seinem eigentlichen Sound… Mal sehen, wie es bei DJ Ötzi läuft, genug Potenzial hat das neue Album auf jeden Fall.