DSDS 2012: Christian Schöne und der Patzer von Herrn Schreyl

Seit heute Morgen um sechs ist es nun vorbei mit dem „DSDS“-Ruhm von Christian Schöne. 52,44% aller Leute, die sich an dem Voting beteiligten, wollten den blonden „Spaßvogel“ nicht mehr in der Show haben. Ein herbes Urteil für Christian, der sich von der Abstimmung so einiges versprach. Am vergangenen Samstag hatte Moderator Marco Schreyl in der Life-Show seine Voting-Rufnummer falsch angesagt und sich aber sofort verbessert. Das allerdings genügte Christian Schöne allerdings, seine Rauswahl anzufechten und RTL die Schuld daran zu geben.

Der Sender zeigte sich kulant und veranstaltete auf seiner Seite ein Voting, mit dem dann die Zuschauer entscheiden konnten, ob sie Christian weiter in der Show haben wollten. Ca. 150.000 gaben ihre Stimme ab. Doch auch das nützte nichts. Christian ist raus. Doch auch Stimmen werden laut, die Moderator Schreyl nicht mehr bei „DSDS“ haben wollen. Schon im letzten Jahr war er wegen seiner „Schwatzhaftigkeit“ und „Schlüpfrigkeit“ vielen Zuschauern unangenehm aufgefallen. Und auch schon in anderen Staffeln gab es Fehler von seiner Seite. Aber ich denke, dass eine Entlassung des Moderators hier wohl kaum folgen wird.

Christian Schöne
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.