DSDS 2012: Erstmals mehr Zuschauer in der Live-Show als im Recall

Seit die aktuelle Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ über die Fernsehschirme flackert wird wöchentlich von eher schwachen Zuschauerzahlen geschrieben. Zumindest im Vergleich zu „Der Bachelor“ und zu den Vorjahren dümpelte der Recall und die Castings eher dahin. Noch nie erreichte die erste Live-Show bessere Werte als das Finale im Recall. Dieses Jahr ist offenbar alles andere. Mit der gestrigen Sendung erholte sich das Konzept und man konnte sogar zum ersten Mal mehr Zuschauer an den Fernsehschirm locken. Es scheint tatsächlich so als würde der Zuschauer nicht mehr primär über gescheiterte Kandidaten lachen wollen, vielmehr verlagert sich auch innerhalb DSDS das Interesse auf die Erfolge der Kandidaten.

In der ersten Live-Show von „Deutschland sucht den Superstar“ traten am gestrigen Samstag erstmals 16 Kandidaten an. Zehn von ihnen wurden von den Zuschauern in die Mottoshows gewählt und sechs mussten den Wettbewerb verlassen. Durchschnittlich 5,40 Millionen (17,6% Marktanteil) Zuschauer ab 3 Jahre sahen die „Wer kommt in die Top 10?“ – Show. Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern lag der Marktanteil bei sehr starken 28,3 Prozent (3,40 % Mio.)und damit war DSDS die beliebteste Sendung beim jungen Publikum am gestrigen Abend. Herzlichen Glückwunsch!

Daniele Negroni (li.) und Kristof Hering

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de