DSDS 2012: Marcel Lenhart, Christian Schöne und Kristof Hering

Wieder eine reine Männergruppe die wir jetzt zu sehen bekommen. Marcel Lenhart, Christian Schöne und Kristof Hering versuchen es mit Akzent. Der Hit “i sing a liad für di” ist schon eine harte Nummer und liegt nicht jedem. Und was denken sie sich für ihre Show aus? Christian möchte mit seiner knappen schwarzweißen Badehose auf die Bühne, trifft aber nicht wirklich auf Begeisterung bei seinen Teamkollegen. Am nächsten Morgen steht Frühaufsteher Kristof schon um 5 Uhr vor der Tür der anderen um sie zu wecken. Doch er beleibt erfolglos.

Dann der Moment vor der Jury, Kristof kann es nicht lassen über die anderen zu meckern. Das kommt bei der Jury nicht gut an. Bedeutet das das aus? Und los geht es. Marcel Lenhart, Christian Schöne und Kristof Hering singen und verbreiten gute Stimmung. Doch dann trifft es ausgerechnet Marcel, er vergeigt den Text. Aber alles in allem ein gelungener Auftritt finde ich und es hat Spaß gemacht zuzuschauen. Und nun das Urteil. Christian war der Beste von allen und ist sicher in der nächsten Runde. Kristof bekommt einen Dämpfer und wird als Zicke betitelt. Aber er darf Christian in den Flieger folgen, wenn es auch eine knappe Entscheidung war. Und der Letzte? Marcel hat Pech, der Texthänger kickt ihn aus der Show.

Marcel Lenhart, Christina Schöne und Kristof Hering
Foto: (c) RTL