Erfolg mit Album: Leo Rojas stürmt die Charts

Da soll noch mal einer sagen man würde von den Siegern bei „Das Supertalent“ nichts mehr hören. Die Fans von Leo Santillan Rojas mussten sich zwar etwas gedulden, doch nun ist sein erstes Album nicht nur schon länger auf dem Markt, nein es scheint tatsächlich ein Charterfolg zu werden. Platz 2 in Deutschland und Platz 3 in Österreich! Es ist noch keine zwei Monate her, dass Leo Rojas auf dem Siegertreppchen stand, da gibt es diese erfreulichen Meldungen: Sein Album „Spirit Of The Hawk“ hat es auf Platz 2 der internationalen Albumcharts geschafft! Leo Rojas ist damit der erfolgreichste in Deutschland produzierte Act dieser Tage! In Österreich sieht es ebenso gut aus: Der gebürtige Ecuadorianer steht hier auf dem 3. Platz der Charts. Herzlichen Glückwunsch!

Natürlich hat die melancholische Scheibe gerade auch noch einen Wetterbonus, denn bei der Musik von Leo Rojas wird einem echt warm ums Herz. Die Art und Weise, wie Leo mit dem – selbst erlernten! – Instrument umgeht, ist aber auch beeindruckend. In der einen Hand die Flöte, in der anderen Hand den Regenmacher oder andere Percussion-Instrumente, zwischen den einzelnen Passagen die Urschreie wilder Vögel – so haben jeweils sechs Millionen Zuschauer Leo Rojas in den TV-Shows erlebt.

„Spirit Of The Hawk“, das erste Album des 27-jährigen Musikers, enthält natürlich auch die beiden „Supertalent“-Hits „Einsamer Hirte“ und „El Cóndor Pasa“ und eine ganze Menge mehr, darunter „The Rose“ (im Original von Bette Midler), „There Is A Place“, das folkloristische „En Aranjuez Con Tu Amor“ und die unsterblichen Filmmusiken zu „Winnetou“, „Der letzte Mohikaner“ und „Der mit dem Wolf tanzt“.

Leo Rojas Foto: (c) Thomas Fähnrich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.