Italienischer Nobelpreisträger Dulbecco verstorben

La Jolla (dts Nachrichtenagentur) – Der italienische Nobelpreisträger Renato Dulbecco ist am Montag im Alter von 97 Jahren verstorben. Dies gab die nationale Wissenschaftstagung Italiens am Montag bekannt. Der Biologe bekam für seine Forschungsarbeit bezüglich der Interaktion von Tumoren und Zellen 1957 den Nobelpreis.

Des Weiteren war Dulbecco einer der Mitbegründer des bekannten biologischen Instituts La Jolla in Kalifornien. Dort hatte er die Stellung des Präsidenten und distinguierten Professoren inne. Dulbecco fand als erster heraus, dass Krebs genetischer Natur ist und zeigte, wie ein Virus seine eignen Gene in die Chromosomen der Zellen, die es infiziert, einfügt. Dies löse das charakteristische Merkmal der Krebs-Erkrankung aus, das unkontrollierbare Wachstum, bewies Dulbecco.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.