Luca Hänni: Nur einer von vielen?

Es ist mal wieder soweit: „DSDS“ geht an den Start und was wäre diese Show ohne den üblichen Quoten-Liebling? Im letzen Jahr konnten wir Pietro Lombardi anhimmeln, der sooooo niedlich naiv und verpeilt war, dass es ihm auch gleich den Spitznamen „Der Depp mit der Käpp“ einbrachte. Aber doch soooooo süß! Und gewonnen hat er ja auch noch! Das Glück im rosaroten Mädchenhimmel war also perfekt. Nun kommt auch schon der nächste Kerl um die Ecke: Luca Hänni heißt er und ist ein Schweizer Import.

Momentan überschlagen sich die Medien und jeder will sein Stück von Luca Hänni haben. Dabei wundert mich immer wieder wie schnell so ein zugegeben netter junger Mann in die Casting Maschinerie gerät und was dann aus ihm gemacht wird. „Bravo -Boy“, „Bester Sänger“, „Nächster Superstar2. Das alles schallt von überall her.

Sein Auftritt in der ersten Live-Show am vergangenen Samstag war mehr eine One-Man-Show mit Pseudo-Erotik im Hintergrund, als einfach nur Gesang. Pop Titan und graue Eminenz des Ganzen, Dieter Bohlen sieht in ihm auch eigentlich schon den Gewinner von „DSDS“ und reibt sich wahrscheinlich schon die Hände. Also alles wie in jedem Jahr. Warum muss das denn so langweilig sein?

Luca Hänni in seinem Zimmer in der Kandidaten-Villa
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.