Paul McCartney: Schluß mit dem Kiffen!

Was tut man nicht alles für seine Kinder: Man hält sich mit den Schimpfworten zurück, man isst gesünder, weil man ja Vorbild ist und hört gegebenenfalls auch auf zu kiffen. Ja, richtig gelesen. Das macht nämlich gerade Sänger Paul McCartney. Er hatte in der Vergangenheit oft und gerne mal einen durchgezogen. Aber dann kam Beatrice. Für seine 8jährige Tochter würde Paul McCartney alles tun. Der kleine Nachzügler stellte viele Dinge in Frage, über die er nie großartig nachgedacht hatte.

„Ich habe eine Menge geraucht und das war genug“, sagte der Ex-„Beatle“ dem „Rolling Stone“. „Ich habe meinen Teil gehabt. Wenn man ein Kleinkind erzieht, bekommt man einen Sinn für Verantwortung – wenn du Glück hast. Genug ist genug, man denkt irgendwann, dass es nicht mehr nötig ist.“ Eine gute Entscheidung von dem 69jährigen. Es könnte auch mal ziemlich peinlich werden, wenn seine Kleine fragt, warum er immer diese komisch riechenden Zigaretten raucht.

Paul McCartney - "George Harrison: Living in the Material World" UK Premiere Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.