DSDS 2012: Bitte mal wieder auf die Musik konzentrieren!

Gestern sollte es nur im die Musik gehen. Und doch hat „DSDS 2012“, bzw. RTL wieder einmal ganz andere Dinge in den Mittelpunkt ihrer Show gerückt. Dieses Mal ging es um die Rivalität und den Stress zwischen Daniele Negroni und Kristof Hering. Böse Worte waren da im Laufe der Woche bei den beiden gefallen. Seitens Kristof „asozial“, seitens Daniele „schwules Schwein“. Aber die beiden Kontrahenten haben sich doch schon längst wieder beruhigt. Alles war vom Tisch. Nicht für RTL!

Der Sender hatte nichts besseres zu tun, als diese ganze unleidliche Angelegenheit noch einmal in aller Öffentlichkeit breitzutreten. Besonders Moderator Marco Schreyl konnte mal wieder nicht an sich halten und musste alles ganz genau wissen und bewerten: „Schwules Schwein? Solche Wörter benutzt du? Im Jahre 2012 würde ich mir das an deiner Stelle überlegen.“ Danke, Herr Schreyl. Nun wissen wir es alle und senken den beschämt den Kopf. Denn nichts anderes sollte dieser Zirkus erreichen. Fremdschämen!

Den einzig halbwegs klugen Satz hat der Lebensgefährte von Kristof gesagt. „Die sind halt jung. Und wenn man jung ist, sagt man sicher mal Dinge, die man vielleicht gar nicht so richtig meint.“ Vielleicht können sich dann alle in der nächsten Show wieder aufs Singen konzentrieren. Das ist leider auch bitter nötig, wenn man sich die ganzen schrägen Töne von Gestern mal anhört.

DSDS 2012: Bitte mal wieder auf die Musik konzentrieren! - TV News
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.