DSDS 2012: Todesangst um Kristof Hering!

Samstagabend staunten Millionen Zuschauer bei DSDS, was da um Punkt 23:30 Uhr auf dem Privatsender „RTL“ verkündet wurde. DSDS-Teilnehmer Hamed Anousheh muss gehen (LooMee TV berichtete), für ihn ist nun endgültig Schluss. Jetzt jedoch bekommt der DSDS-Schlagersänger Kristof Hering (22) Morddrohungen per Facebook. Sind die Fans von Hamed einfach nur schlechte Verlierer? Seit rund drei Wochen wird der 22-Jährige wegen seiner sexuellen Orientierung beleidigt und bedroht. Für ihn werden die Nächte mittlerweile zum Tag, da es sehr schmerzt und er Todesangst hat.

Bei Facebook schreiben Kristof Hering täglich über vierzig beleidigende und bedrohende Nachrichten. Gegenüber der „Bild-Zeitung“ verriet der DSDS-Kandidat, welche Nachrichten ihn erreichen. Es sind nur Auszüge, daher nur wenige Zitate, da uns die Sätze einfach zu beleidigend und diskriminierend für die Öffentlichkeit sind. „Ich schneide dir die Hoden ab, sobald ich dich erwische,“ oder auch „verlasse DSDS freiwiliig, wenn dir dein Leben lieb ist“.

Verfasser sind zum einen Menschen, die gehässig sind, aber auch die schlechten Verlierer, Fans von Hamed Anousheh. Der 22-Jährige Kristof sagte gegenüber der „Bild-Zeitung“: „Ich habe Todesangst, traue mich nicht mehr aus der Villa“. Auch der Privatsender „RTL“ findet diese Diskriminierung und Beleidigung gegenüber Kristof Hering gar nicht lustig und reagierte prompt. Sprecherin Anke Eickmeyer sagte: „Wir nehmen die Drohungen ernst. Unser Sicherheitspersonal ist in und vor der Villa gut aufgestellt“.

DSDS 2012: Todesangst um Kristof Hering! - TV
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.