DSDS: Einschaltquoten sinken – Ist DSDS Out?

Sie war einst die erfolgreichste deutsche Castingshow, die auf dem Privatsender „RTL“ derzeit läuft, ist das immer noch so? Geht man einem Bericht der „Bild-Zeitung“ nach, dann steckt die Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ wohl in der Quotenkrise. Vergleicht man die Einschaltquoten, dann sinken diese rapide. Das Finale im März 2003 schauten bis zu 15 Millionen Zuschauer. Dagegen schauten aber nur 4,86 Millionen Zuschauer, die zweite DSD-Staffel am vergangenen Samstag. Ist die deutsche RTL-Castingshow schon Out?

Hier ein Überblick der durchschnittlichen Einschaltquoten der DSDS-Sendungen:
– Staffel 2 schauten durchschnittlich über 5 Millionen Zuschauer
– Staffel 3 erreichte eine durchschnittliche Einschaltquote von rund 5,74 Millionen
– 5,52 Millionen Zuschauer in der Staffel 4
– Staffel 5 erreichte einen durchschnittlichen Wert von 5,35 Millionen
– Staffel 6 erreichte 5,5 Millionen Zuschauern durchschnittlich

Nach Informationen von „Bild.de“ war die siebte Staffel von DSDS die erfolgreichste für den Sender bisher, geflogt von Staffel 8. Woran es liegt, das die Einschaltquoten von DSDS sinken, darüber kann man nur spekulieren. RTL-Sprecherin Beate Schmiedehausen sagte zu „Bild.de“: „Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit den Quoten von ‚Deutschland sucht den Superstar‘, auch wenn sie in der mittlerweile neunten Staffel etwas rückläufig sind. Wirklich überraschend ist das jedoch nicht“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.