GNTM: Macht Heidi Klum dem Dschungelcamp Konkurrenz?

Am Donnerstagabend habe ich ja nicht schlecht gestaunt: Hatte ich doch eigentlich PRO7 angeschaltet, um die nächste Folge „Germanys Next Topmodel“ zu schauen. Ungefähr auf der Hälfte dachte ich dann, ich bin im falschen Film. Die angehenden Models sollten sich einen möglichen Werbespot für eine thailändische Imbisskette ausdenken, die nach Deutschland kommen möchte. So weit, so gut, dass kennt man ja aus vorherigen Staffeln von „Germanys Next Topmodel“. Aber dann wurden typische thailändische Spezialitäten aufgetischt: Maden, Heuschrecken und anderes Ekelzeug alá Dschungelcamp.

Modelmama Heidi Klum betonte zwar in einem Einspieler fürsorglich, dass ja zu keinem Zeitpunkt gesagt wurde, dass die Models das essen müssen, aber den Mädchen war das wohl nicht klar. Sie wollten den gefakten Job und überwanden dafür ihren Ekel! Das ganze ging dann sogar so weit, dass sich Michelle-Luise auf der Toilette erbrach! Natürlich wunderbar von den Kameras eingefangen. Also bitte: Ich finde irgendwo sollte auch eine Grenze sein! Und für mich ist die mit der jetzigen Staffel „Germanys Next Topmodel“ überschritten: Wenn ich Dschungelcamp sehen will, schalte ich RTL ein! Stellt sich mir nur noch eine Frage: Hat Heidi Klum die Einschaltquoten wirklich so nötig?

Heidi Klum - 58th Annual Primetime Emmy Awards - Arrivals - Shrine Auditorium
Foto: (c) Glenn Harris / Photorazzi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.