Kristof Hering und die Homophobie! Ein Kommentar!

„du bist die schwuchtel, die es halt in jeder staffel gibt… du bist ein ganz armes würtchen. du musst dich immer als opfer darstellen … ok, btw, du bist es auch xDD“, „TINKI WINKI DIPSI LALA POOOO…KRISTOFLEIN KRISTOFLEIN GEHÒRT JEZ INS KLO…AAAAAOOOOO!!! :D“ oder „Gepläkel, Du bist schwul, du bist die Bildzeitung, das Klischee stimmt, passt zu hundertprozent. Verschone Natalie, Bruce und uns Dieter von Deinen Mißtönen!“

Das sind noch einige der „netteren“ Beleidigungen, die „DSDS“-Kandidat Kristof Hering auf seiner Facebook-Seite lesen muss. Wir wollen uns nun nicht mit den horrenden Rechtschreibfehlern oder der offensichtlichen Dummheit der Verfasser solcher Posts aufhalten. Auch das Thema Schwulenfeindlichkeit ist jedem klar denkenden Mitmenschen ein Begriff. Fact ist, dass Kristof der „Bild“ nun sagte, dass er Angst hat. Angst vor irgendwelchen ewig Gestrigen, die ihm drohen, ihn zu töten, zu kastrieren oder „einfach nur zusammenzuschlagen“. Alles, weil ein Mann, der einen anderen Mann liebt, singt.

Er steht vor keiner Knabenschule und wartet mit einer Tüte Bonbons auf die Schulglocke oder belästigt im Park andere Männer. Er singt einfach nur. Seine sexuelle Ausrichtung spielt hierbei keine Rolle. Aber für einige leider doch. Ich versuche diese anderen hier nicht von ihrem widerlichen Handeln abzuhalten, da es eh nichts nützen würde. RTL hat übrigens das Sicherheitspersonal rund um die „DSDS“-Villa verstärken lassen. Manchmal schäme ich mich einfach nur.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.