München 72 – Das Attentat: Filmevent im ZDF

1972 fand das Attentat im Münchener Olympiastadion statt, bei dem die israelischen Geiseln getötet wurden. Das ZDF strahlt den Fernsehfilm „München 72 – das Attentat“ aus, bei der Recherche zu diesem Drama, dass aus deutscher Sicht erzählt wird, wurden auch Gespräche mit der Ehefrau des Trainers, Ankie Spitzer, der damaligen israelischen Fecht-Mannschaft geführt. Sie setzte sich viele Jahre für eine Entschädigung der Hinterbliebenen der getöteten Geiseln ein. In „München 72 – das Attentat“ spielen unter anderem Heino Ferch, Pasquale Aleardi und auch Benjamin Sadler mit, gedreht wurde zum Beispiel auch im Olympischen Dorf.

Damals waren rund 4000 Polizisten im Olympischen Dorf im Einsatz, unter ihnen auch die aus Essen stammende Polizistin Anna Gerbers, die von Bernadette Heerwagen gespielt wird und deren Erlebnisse mit der Geschichte von München verknüpft sind. Anna lernt in ihrem Einsatz den Polizisten und Hubschrauberpiloten Michael Bruckner, gespielt von Felix Klare, kennen. Direkt im Anschluss an den Fernsehfilm folgt eine Dokumentation des damaligen Terroranschlags, der die Frage aufwirft, ob die Geiseln unausweichlich getötet werden mussten oder eventuell doch noch eine Chance bestand, die Geiseln zu retten. Eine geheime Truppe soll nahe München zugegen gewesen sein, doch warum wurde diese nicht eingesetzt?

Sendetermin von „München 72 – Das Attentat“

Diesen Film strahlt das ZDF am Montag, den 19.03.2012 um 20:15 Uhr aus.

Shredi Jabarin (Rolle: Issa - Lutif Affif) Foto: (c) ZDF und Heike Ulrich