Roman Lob hat Losglück beim „Eurovision Song Contest“

Roman Lob scheint ein Glückspilz zu sein. Der Kandidat der sich bei „Unser Star für Baku“ immer den Sieg im Sympathie – Voting sichern konnte und den Wettstreit auch noch gewonnen hatte kann sich auch beim „Eurovision Song Contest“ über einen guten Startplatz freuen. Die Tradition besagt, dass gerade die hinteren Plätze im Wettbewerb gute bis sehr gute Chancen auf eine hohe Platzierung haben. Roman Lob zog den Startplatz 20 und somit werden nach ihm nur noch sechs andere Länder die Bühne in Baku erklimmen. Übrigens, Lena Meyer-Landrut und die Vorjahressieger Ell & Nikki starteten ebenfalls in ihren Erfolgsjahren von den hinteren Startplätzen aus.

Natürlich hoffen wir alle auf seinen natürlichen Charme der uns schon bei „Unser Star für Baku“ verzaubert hatte. „Wir freuen uns über den Startplatz 20 und – nach allem, was wir in Baku gesehen haben – auf eine spannende Show,“ kommentiert ein Sprecher der ARD. Am 26. Mai wird es hoffentlich ein tolles Musik Ereignis für ganz Europa, bei dem mal wieder die Politik ins Hintertreffen gerät und wir uns einfach nur über die Vielfalt auf unserem Kontinent freuen dürfen. Natürlich drücken aber auch wir in erster Linie Roman Lob die Daumen.

Roman Lob Foto: (c) Willi Weber