Justin Bieber: Wieder einmal gegen Mobbing!

Mobbing ist wohl ein Thema, von dem unsere Jung-Promis einfach nie genug bekommen. Nun hat Pop-Sänger Justin Bieber wieder einmal etwas zu dem Thema zu sagen. Der 18-jährige Superstar, dem die Mädels zu Füßen liegen und der seine Single „Born to Be Somebody“ für die US-Doku „Bully“ (deutsch: Mobbing) beisteuert, gibt zu, dass auch er vor seinem Ruhm gehänselt wurde. Kaum zu glauben! Aber wer von den ganzen Stars wurde denn eigentlich nicht gemobbt? Ist ja wohl schon Mode geworden. Genauso, wie die Erlebnisse, die dann erzählt werden.

Gegenüber „showbiz“ packte Justin Bieber dann auch aus: „Ich wurde gemobbt“, gestand er „Die meisten Menschen wurden irgendwann in ihrem Leben gehänselt. Ich finde, es ist an der Zeit, dass die Leute damit beginnen, etwas zu verändern. Oftmals lassen die Schuldirektoren es einfach durchgehen oder Lehrer lassen es durchgehen oder andere Schüler lassen es durchgehen, aber ich glaube, dieser Film ist wirklich kraftvoll und kann dazu beitragen, viele Leben zu verändern.“ Hört sich in der Theorie ja auch ganz klasse an…. Aber die Realität spricht Bände. Freuen wir uns also einfach, dass mal wieder ein Star dieses prekäre Thema für sich entdeckt hat.

Justin Bieber - 2010 MTV Video Music Awards Foto: (c) Bob Charlotte / PR Photos