Schlag den Raab: Reint Janssen versucht 1,5 Millionen zu erkämpfen!

Als neuesten Herausforderer von Stefan Raab in dessen Spielshow „Schlag den Raab“ vom 14. April 2012 haben die Fernsehzuschauer den 30-Jährigen Reint Janssen aus Oldenburg per Telefonvoting gewählt. Seit rund 2 Jahren ist Reint Dozent für Sportwissenschaft an der Uni Oldenburg, wo er Vorlesungen hält und Seminare gibt. Nebenbei forscht er und schreibt an seiner Doktorarbeit, er ist Fachmann für Bewegungsanalyse und Kraftmessung.

Von der sportlichen Seite her dürfte es Raab schwer fallen den neuen Herausforderer zu schlagen, während seines Studiums hat Reint neben den klassischen Mannschaftssportarten auch Kampfsport, Trampolin springen und klettern kennen und lieben gelernt.
Außerdem spielt er regelmäßig Tischtennis und Basketball, letzteres schon seit seiner Kindheit. Mit seiner Basketballmannschaft spielt er in dieser Saison gar um den Aufstieg in die Oberliga.
Reint geht auch regelmäßig ins Fitness-Studio und hat sich für die Raab-Show mit einem speziellen Programm aus Kraft und Koordination vorbereitet.

Seit 3 Jahren organisiert er außerdem Quizabende für seine Freunde, in Anlehnung an „Schlag den Raab“, laut Aussage seiner Freunde ist er auch wissenstechnisch gut dabei und hat auf jede Frage eine passende Antwort.

Im Interview hat er erzählt, dass er wenn er Raab schlagen sollte, erst einmal neue Trikots für sein Basketball-Team kaufen will und zusammen mit seinen Eltern, Verwandten und seiner Freundin Verwandte in Südafrika besuchen will.

Fit ist Reint auf jeden Fall, da kann Raab wahrscheinlich nur auf ganz viel Glück bei Sportspielen hoffen! Bleibt abzuwarten, wie sich der Herausforderer bei den Wissensspielen schlagen wird. Und vielleicht überrascht Raab ja auch mal wieder, bei seinem unermesslichen Ehrgeiz weiß man ja nie…

Reint Janssen bei Stefan Raab auf der BühneFoto: (c) ProSieben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.