Schürzenjäger mit neuem Album „Es ist wieder Schürzenjägerzeit“

Am 27. April erscheint das neue Album der Schürzenjäger und ganz passend und recht unterhaltsam heißt es auch „Es ist wieder Schürzenjägerzeit“. Und der Titel ist Programm, denn keine andere Band hat die Entwicklung des AlpenRock so geprägt wie sie. Hits wie „Sierra Madre“, „Träume sind stärker“ oder „Treff’ ma uns in der Mitt’n“ haben Generationen musikalisch vereint und einer ganzen Fankultur aus dem Herzen gesprochen. Im Zillertal, dort wo das Fundament für die einzigartige Karriere der Schürzenjäger gelegt wurde, rumort es seit einigen Monaten schon gewaltig. Blick zurück: 2007 hatte sich die Band mit Frontmann Peter Steinlechner aufgelöst und jeder ging seiner eigenen Wege. Gründungsmitglied Alfred Eberharter und sein Sohn Alfred jun. hatten allerdings schon neue Pläne.

Im letzten Jahr dann ein großer Schritt: Mit dem Segen von Peter Steinlechner und Alfred Eberharter sen. beschlossen sie und ihre Musikerkollegen die Wiederauferstehung der Schürzenjäger und machen seitdem Musik unter dem Namen der Alpen-Legende. Aber nicht nur das: Das neue Album „Es ist wieder Schürzenjägerzeit“ bringt auch das Lebensgefühl und den Sound der großen Schürzenjäger-Epoche zurück!

Für alle Fans von zünftigem Alpenrock ist das neue Album sicher ein Muss. Mich würde mal wirklich interessieren, ob die neue, alte Besetzung an das frühere Format ranreicht… Ich denke ich werde mir mal die Zeit für einen Vergleich nehmen – Früher oder heute? – Was findet ihr besser?