Taylor Kitsch: Schmerzhafte Trennung!

Für seine Rolle in „Battleship“ musste Taylor Kitsch ein großes Opfer bringen. Seit seiner Schulzeit hat der Schauspieler sich noch nie von seinen langen Haaren getrennt, doch die Rolle war einfach nicht mit langen Haaren gedacht. Angeblich mussten vier Leute den smarten Schauspieler festhalten um ihm die Haare abzuschneiden, behauptete zumindest der Regisseur im Interview mit Tele 5. Natürlich eher ein Scherz, denn wir können uns einfach einen so wehrhaften Taylor Kitsch nicht vorstellen. Man stelle sich vor er wäre bei Heidi Klum umgestylt worden, danach wäre er nie wieder als Actionheld besetzt worden, oder?

Bei den Dreharbeiten konnte Taylor Kitsch dann aber wieder beweisen was für ein echter Kerl er ist. „Es ist eigentlich das Dümmste, was man machen kann, einen Film auf offenem Meer zu drehen. Wir mussten uns wirklich hart darauf vorbereiten“, erzählt der Regisseur. „Wir hatten ein 150 Meter langes Frachtschiff, das wir als eine Art schwimmende Stadt benutzten und auf dem wir Teile der Filmausrüstung und Requisiten deponierten.“ Klingt nicht gerade lustig. Ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat werden wir schon bald im Kino erleben. In dem Film sind ab dem 12. April auch Rihanna, Liam Neeson, Brooklyn Decker und Alexander Skarsgard in weiteren Rollen im Kino zu sehen.

Taylor Kitsch - NBC Summer Press Tour TCA Party - Arrivals - Ritz Carlton Hotel Foto: (c) Glenn Harris / PR Photos