DSDS: Hat die Show noch Zukunft?

Und wieder einmal hat Deutschland seinen neuen Superstar. Zumindest für die nächsten Monate. Vorgestern konnten wir alle Luca Hänni beklatschen und bewundern. Laut Pop-Titan Dieter Bohlen „Ein ganz Großer!“ Allerdings war das Finale wohl nicht das, was sich RTL gewünscht hatte. Die Quoten waren schwach und noch nie haben so wenig Menschen ein „DSDS“-Finale verfolgt. Da müssen Maßnahmen ergriffen werden, meint der Sender! Das Konzept der Show soll komplett überarbeitet werden: Laut der „Bild“ werden die Juroren mal wieder ausgetauscht, was bei Bruce Darnell eigentlich sehr schade wäre. Das „Seelchen von DSDS“ war eine Bereicherung mit seinen Heularien und Begeisterungsausbrüchen. „Cascada“-Sängerin Natalie Horler fiel schon weniger auf und wird auch nicht doll vermisst werden. Nur der große Meister Dieter Bohlen bleibt natürlich.

Auch Moderator Marco Schreyl wird angeblich wegrationalisiert. Kann ich persönlich nicht schlimm finden. Außerdem überlege der Sender für die Kandidaten ein Mindestalter von 18 Jahren und eine Live-Band für die Motto-Shows einzuführen. Warum auch nicht? Die Kleinen können sich ja bald bei „DSDS Kids“ die Seele aus dem Balg heulen. Wie auch immer. Man sollte sich langsam überlegen ob „DSDS“ noch Zukunft hat. Irgendwann wird es alles mal langweilig und freiwillig gehen ist besser, als abgesetzt zu werden, oder?

 Bruce Darnell (li.), Natalie Horler und Dieter Bohlen
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.