Micaela Schäfer und die prüden Deutschen!

Micaela Schäfer hat es ja erst neulich wieder getan. Bei der Film-Premiere von „Men in Black 3“ zeigte sie wieder mal was sie hat und lief mit einem Kleid über den roten Teppich, dass mehr zeigte als verhüllte (LooMee-TV berichtete bereits). Da bei der Premiere ja auch Will Smith anwesend war, sorgte ihr halbnackter Auftritt auch in den USA für Furore. „TMZ.com“, eines der größten amerikanischen News-Portale titelte sogar: „Oben-ohne-Eindringling in Deutschland“. Man könnte ja nun spekulieren, dass Micaela Schäfer damit erreicht hat, was sie wollte: Internationale Publicity… Doch das Erotik-Model stänkerte im TV-Interview mit „RTL Explosiv“:

„Ich find’s immer ein bisschen schade, dass die Deutschen das sehr oft runtermachen müssen. Gerade wenn ’ne Deutsche mal in Hollywood Erfolg hat“, beschwert sich Micaela Schäfer über das Aufsehen, dass sie mit ihren nackten Auftritten erlangt. Weiter findet sie, dass die Amerikaner da eh lockerer mit umgehen, als die prüden Deutschen.

Aha? Meines Wissens nach ist das wohl eher umgekehrt. Ich darf da mal an die Nippel-Gate-Äffare erinnern? Ein Skandal im prüden Amerika! Und hier ging es nur um eine blanke Brust. Während RTL die volle Sendezeit vom Dschungelcamp immer wieder die nackte Micaela Schäfer zeigte. Also bitte, liebe Frau Schäfer, nur wenn ich dich nicht nackt sehen will, bin ich nicht gleich prüde! Das kann durchaus andere Gründe haben, dass die prüden Deutschen nicht mehr hinschauen!

Micaela Schäfer mit Helm Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.